Wirker

Der WirkerAls Wirker werden die Abgänger der magischen Akademien bezeichnet, die sich als Formationsmare in der Königlichenarmee, als Sprengmeister in den Bergwerken oder als wandernde Baumbrenner in der Forstswirtschaft. Bis auf wenige Freimagier sind, diese Zauberkundigen in den Gilden der Wirker zusammengefasst. Neben ihnen gibt es noch die die Zunft der Wandler, sie rufen mit ihrer herstellenden und umwandelnden Magie so gut wie keine zerstörerischen Effekte hervor. Genauso wie die Wandler und die Gelane bedienen sich die Wirker der schöpferischen Kraft der Avatare um ihre Willen wirksam zu machen. Die elementare als auch die emotionale Ausrichtung der Avatare ist hierbei der Schlüssel.

 

Wirker fokussieren sich auf eine emotionale Grundhaltung, um Avatare an sich binden. Sie sind jedoch dabei, auf eine spezielle Ausrichtung des magischen Wirkens beschränkt, können jedoch innerhalb dieser Grenzen uneingeschränkte handeln. Die
Einsichtigkeit ist ihnen den Notwendigen Halt, um den Umgang mit den intensiven Emotion handhaben zu können. Auch sind sie im allgemein darauf bedacht ihr Wissen immer weiter zu vervollkommnen, so  sie abseits des Kampfes, sich strebsam dem  Studium der magischen Künste widmen

Im Gegensatz zu den Gelanen können Wirker nicht direkt mit den Avataren kommunizieren. Sie benutzten dazu magische Tänze, um Avataren ihre Absichten klar zu machen. Es handelt sich nicht um einen Tanz im allgemeinen Sinne, vielmehr sind es Körperposen, die dem Wirkenden dazu dienen eine Emotion stilisiert darzustellen, um so möglichst viele Avatare an sich zu binden. Nach diesem ersten Ritus der Aufwendung folgt die Beschreibung, die Definierung, die Einschränkung, die

Fokussierung, die Gestaltung und abschließende die Zedierung, so wird den Avataren kenntlich gemacht, welchen Dienst man von ihnen erwartet. Missverständnisse sind hierbei nicht ausgeschlossen. Wer glaubt, dass dies ein langes Tanztheater darstellt, irrt. Die alten rituellen Tänze der Schamanen und Druiden wurden an den Magieakademien zu knappen Bewegungsformeln zusammengefasst. Sie sehen aus wie prägnanten Körperfiguren von Kämpfern, die mit ihrer Waffe immer wieder Schlag- und Stich-, Abwehr- und Ausweich- Posen, in bei sein eines imaginären Gegners trainieren. Da Avatare keine uns bekannten individuellen Ambitionen besitzen, scheint ihnen diese frasenhafte zur Schaustellung der alten Rituale nichts auszumachen. Eifrig und beflissen trachten sie danach das Angetragene zu ermöglichen, nur für den Lohn an dem wilden Abbild der Emotion teilhaben zu können. Ihr Dienst vollziehen sie kritiklos, ohne die Auswirkung ihres Tunens auf unsere Welt zu bewerten

Die hochkomplexen magischen Theorien hinter den präzisen Tanzformen erfordern vom Wirker ein hohes wissen und einen wachen Verstand.  Bei großen Schlachten, den magischen Reigen darzubieten, geht bis an die Grenzen der eigenen Wahrnehmung. Die präzise Wiedergabe der reduzierten Tanzfiguren, die sich von sämtlichen Bewegungen des Alltags dezidiert unterscheiden, ist für den Erfolg eines Zaubers unerlässlich. Jede Unachtsamkeit wird dem Zaubernden im günstigsten Fall mit einem ausbleiben der Magie bestraft, wird jedoch nicht selten mit einen unkontrollierten magischen Effekt, mit bisweilen verheerender Wirkung begleitet. So erfordern das Wirken ein hohes Maß an Selbstbeobachtung. Das Augenmerk ist hierbei vornehmliches Attribut, nicht zuletzt um die Zauberbewegung eines Kontrahenten zuordnen zu können und entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Die Akademien sind hauptsächlich auf Kampf ausgerichtet, denn ihr Stärke liegt in der schnell Manifestierung von Elementen wie Feuer, Erde, Wasser, Luft, Blitz usw. Der Adept kann wird im Vorstudium mit jeder der 20 verschieden Elementaren Richtungen vertraut gemacht. Möchte er jedoch Zugang zu den höhern magischen Fertigkeiten erringen muss er sich entscheiden. Er ist darauf angewiesen mit dem Focusierung über eine Emotion magische Wirkungen hervorzubringen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s