Wandler

Der WandlerZwar ähneln sich die Ansätze der Wirker und  Wandler im Kern, jedoch gehen die Wandler viel pragmatischer, aber auch kompromissloser mit den Avataren um. Sie benutzten sie gewissermaßen zu magischen Diensten, indem sie sie in Artefakte sperren, um sie zum magisches Handwerk zu zwingen. Ein Wandler ist also kein Magier in eigentlichen Sinn.

 Er ist ein Handwerker der Artefakte herstellt. Artefakte sind besonders präpariert Gegenstände. Sie Falle und Gefängnis für Avatare. Artefakte besitzen dazu einen Hohlraum die mit einer speziellen Legierung ausgeschlagen sind. In dessen Innenwand sind magische Schriftsymbole eingraviert. Diese Symbole sind für Avatare wie ein Rätsel, dass sie lösen müssen, um aus dem Artefakt zu entkommen. So sind Artefakte nur begrenzt benutzbar, denn ist es den Avataren gelungen zu entkommen ist es man nicht mehr in der Lage dem Artefakt eine magische Wirkung zu entlocken.  

 Die magischen Theorien der Aufwendung, der Beschreibung, der Definierung, der Einschränkung, der  Fokussierung, der Gestaltung und der Zedierung, verlangen von ihm einen wachen Verstand.  Die eingravierten Symbole eines Artefaktes machen die Anwendung unterschiedlicher handwerklicher Fertigkeiten notwendig, so er ein hohes Maß an Behändigkeit benötigt, um erfolgreich zu sein.   Zum Fangen von Avataren bedient sich der Wandler, einer Hand voll eigener Zaubern die er selbst wirken kann. Er kann damit ausschließlich Avatare anlocken und einkerkern. Sie aber auch aus ihrem Gefängnis entlassen. Die Wandler geht nicht davon aus, dass die emotions- und ambitionslosen Avatar dies als problematisch ansehen, jedoch sorgt dieser Umgang mit Avataren zwischen der Zunft der Wandler und den Gelanen immer wieder für  arge Streitigkeiten.  

 

Hintergrund

Den Beruf des Wandlers ist ein relativ junges Handwerk. Die gefunden Artefakte vor 34 Jahren ließen anfänglich nur deren Wiederaufladung zu. Dementsprechend hoch war deren Wert.  Sie befanden sich mit wenigen Ausnahmen ausschließlich in den Händen großer Herrscher und Fürsten. Zwar gelang es die Symbolschrift, die aus der erste Ära der Hochlandbesiedelung stammt zu differenzieren, aber über die eigentliche Bedeutung ist man sich bis heute nicht im Klaren. So existiert lediglich ein klägliches Übersetzungsmodel, der zwar die Wirkungsweise anschaulich, aber bisher war man nicht im Stande damit neue Artefakte herzustellen. Durch die unablässige Forschung der Wandler ist es jedoch möglich unter hohen Aufwand Artefakte zu reproduzieren. Obwohl die Kosten für die Herstellung eines Artefakts immens sind,  stellte sich eine ungeheure Nachfrage ein. Jeder ob Edelmann oder Bauer wollte auf einmal seine eigene Magie wirken können. Die Kirche sah diese Entwicklung mit Argwohn und setzte ein Herstellungsverbote für Artefakt durch. So wird die nicht genehmigte Anwendung seit jüngerem als Freizauberrei geahndet. Die Zünfte unterwerfen sich dem Willen der Obrigkeit und entsprechen den strengen Auflagen indem sie auf Zuwiderhandlungen meist mit Ausschluss aus der Zunft reagieren.  

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s